Außerschulische Lernorte

Exkursionen ermöglichen besonders wertvolle Unterrichtserfahrung. Daher möchten wir Sie ermutigen, außerschulische Lernorte, wie Museen, Bibliotheken, Beratungsstellen oder Expertenbesuche z.B. durch Medizinerinnen und Mediziner zur Unterrichtsergänzung mit einsetzen.

Hygienemuseum Dresden

Die Ausstellung führt zunächst in die Vorgänge im Zellinneren ein. Jeder Mensch muss im Laufe seines Lebens lernen, mit Krankheiten umzugehen. Die Ausstellung zeigt dies am Beispiel von Infektionskrankheiten und der jeweiligen Rolle des Immunsystems, und sie informiert über Möglichkeiten der Therapie und Prävention durch eine gesundheitsbewusste Lebensführung.

Bezug zum Modul 1

Weitere Informationen: www.dhmd.de

Berliner Medizinhistorisches Museum (BMM) der Charité

Als öffentliches Museum der Charité gewährt das Berliner Medizinhistorische Museum seinen Besucherinnen und Besuchern faszinierende Einblicke in die Entwicklung der Medizin der letzten 300 Jahre. In seinen Sonderausstellungen beleuchtet das Museum immer wieder neue Aspekte der Medizin und Medizingeschichte.

Bezug zu den Modulen 3 und 4

Weitere Informationen: www.bmm-charite.de/museum/unsermuseum.html

Museum im Robert Koch-Institut (Berlin)

Ein kleines Museum im Robert Koch-Institut ermöglicht einen Einblick in das Leben und Werk des Mediziners und Mikrobiologen. Zu den präsentierten Exponaten gehören u. a. Mikroskope, Präparate und Originalaufnahmen von Erregern, Manuskripte, Medaillen und Urkunden sowie auch eine Kopie seines Nobelpreises. Weitere Bilder und Dokumente erinnern zudem an die Geschichte des Instituts. Ebenfalls in den Räumlichkeiten des Hauses untergebracht ist das Mausoleum des Institutsgründers.

Bezug zu Modul 1–4.

Nähere Informationen: www.rki.de/DE/Content/Institut/Geschichte/mausoleum

Gesundheitsämter

Vor Ort lernen die Schülerinnen und Schülern die Arbeit der Gesundheitsämter kennen.

Bezug zu den Modulen 1 bis 4

Berlin
Im Land Berlin sind die Bezirke als untere Gesundheitsbehörden die Träger des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Übersicht über die Gesundheitsämter im Land Berlin: https://service.berlin.de/gesundheitsaemter

Brandenburg
Im Land Brandenburg sind die Landkreise die Träger des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Ihre Aufgaben werden in einem von einem Amtsarzt oder einer Amtsärztin geleiteten Gesundheitsamt erfüllt. Hier sitzt auch der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst. Übersicht über die Gesundheitsämter im Land Brandenburg: http://service.brandenburg.de/lis/detail.php/118431

Sachsen:
In Sachsen sind die Landkreise und kreisfreien Städte als untere Behörden die Träger des öffentlichen Gesundheitsdiensts. Ihre Aufgaben werden in einem von einem Amtsarzt oder einer Amtsärztin geleiteten Gesundheitsamt erfüllt. Hier sitzt auch der kinder- und jugendärztliche Dienst. Vor Ort lernen die Schülerinnen und Schülern die Arbeit der Gesundheitsämter kennen oder die Mitarbeiter der Gesundheitsämter kommen in die Schulen. Übersicht über die Gesundheitsämter in Sachsen: https://www.gesunde.sachsen.de/6849.html